Vorstand Osterholz

Die CDU in Osterholz hat einen neuen Vorstand. Auf der Hauptversammlung im Februar 2024 wurde der Vorsitzende Claas Rohmeyer für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurde zum einen Heidrun-Bärbel Wedler wiedergewählt, als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Tolga Bas gewählt. Zusammen mit der Mitgliederbeauftragten Ria Pleister und den Beisitzern Marna Folke, Mirko Truscelli und Christian Vennemann bilden sie den Vorstand, dem auch die weiteren CDU-Beiratsmitglieder Arnold Conreder, Jörn Krauskopf, Cornela Merwik, Deniz Pakkan, Wolfgang Schäfer und Klaus Sporleder angehören. 

Für den wiedergewählten CDU Vorsitzenden Claas Rohmeyer ist die Fortsetzung eines engen Dialogs mit der Bevölkerung in Osterholz wichtig. „Die CDU ist in Osterholz bei der letzten Beiratswahl im Mai 2023 erstmals stärkste Partei im Stadtteil geworden - diesem Vertrauensvorschuss wollen wir gerecht werden und weiter viele Gespräche führen über die Probleme und Chancen in Osterholz. Wir Christdemokraten kümmern uns um die Sorgen und Nöte in den Ortsteilen und Quartieren.“ Ein weiteres Ziel der CDU ist, den starken Mitgliederzuwachs fortzuführen; in den vergangenen zwei Jahren ist der Verband um 50% gewachsen.

 

##Bildinformation v.l.n.r.##

Claas Rohmeyer, Tolga Bas, Heidrun Wedler, Ria Pleister

Letzte News

Alle News

Nachdem jüngst bekannt wurde, dass der Jugendfeuerwehr Bremen-Blumenthal aufgrund des maroden Gebäudezustands sowie der damit zusammenhängenden unzumutbaren Umkleidesituation im Keller die Schließung droht, ist ein weiteres Zuwarten des Bremer Senats indiskutabel. 

50 Euro Bargeldgrenze – darauf haben sich die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder bei der geplanten Bezahlkarte geeinigt. Diese bundesweite Vereinbarung bricht der Senat Bovenschulte und beschreitet zum wiederholten Male einen gefährlichen Sonderweg. Er will eine Obergrenze von 120 Euro festlegen.