Veranstaltungshinweis

Der Krieg in der Ukraine und seine Auswirkungen auf die deutsche Sicherheitspolitik

Flagge der Ukraine

Am 24. Februar hat Wladimir Putin die Ukraine völkerrechtswidrig angegriffen. Seitdem überschlagen sich die Ereignisse in Osteruropa und in Deutschland. Angesichts dieser Situation hat die Bundesregierung in einer Sondersitzung des Deutschen Bundestages am Sonntag, 27. Februar, ihre sicherheitspolitische Positionierung grundlegend verändert. So entschied sich Bundeskanzler Olaf Scholz unter anderem für die Lieferung von Waffen und kündigte eine angemessene Ausrüstung der Bundeswehr an, um die tatsächliche Einsatzfähigkeit zu verbessern. Die CDU/CSU-Bundestagfraktion und die CDU Deutschlands unterstützen diese Neuausrichtung der deutschen Sicherheits- und Außenpolitik. 

Gemeinsam mit unserem CDU-Bundestagsabgeordneten und Mitglied des Verteidigungsausschusses, Thomas Röwekamp, und Dr. Brigitta Triebel, Leiterin des Auslandsbüros Charkiw/Ukraine der Konrad-Adenauer-Stiftung, wollen wir die Situation in der Ukraine analysieren und uns mit Ihnen am


8. März 2022, 19 Uhr, digital


über die Folgen für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik austauschen. Hierzu laden wir Sie als Medienvertreter herzlich ein! Bitte nutzen Sie den Zugang nur persönlich und leiten diesen bitte nicht weiter.  

https://cdudeutschland.webex.com/cdudeutschland/j.php?MTID=md468dbd154b0689082ebdc35da948232
Meeting-Kennnummer: 2730 482 2879
Passwort: Bremen#1
 

Letzte News

Alle News

Einstimmig hat die Landes-CDU Bremen Frank Imhoff als Spitzenkandidaten für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft im Mai 2023 gewählt. Der langjährige Abgeordnete aus Strom und Präsident der Bremischen Bürgerschaft erhielt 100 Prozent der Stimmen aller anwesenden Mitglieder beim Landesparteitag am 21. Mai.

Der Landesvorstand der CDU Bremen schlägt den Parteimitgliedern Frank Imhoff als Spitzenkandidaten zur Bürgerschaftswahl 2023 vor. Das entschied das Gremium am 16. Mai ohne Gegenstimme. Landesvorsitzender Carsten Meyer-Heyer über das klare Votum: „Frank Imhoff ist derjenige, den Bremen jetzt dringend braucht.