Kundgebung zum Ukraine-Konflikt

CDU steht solidarisch an der Seite der Ukraine

CDU-Abgeordnete und -Mitglieder bei der Solidaritätskundgebung für die Ukraine

Europa und Deutschland bleiben angesichts der russischen Aggression gegenüber der Ukraine nicht tatenlos. Auch die Landes-CDU Bremen positioniert sich deutlich gegen die Handlungen Russlands während der letzten Tage: Dass der Kreml die von prorussischen Kräften beherrschten Gebiete in den Verwaltungsbezirken Luhansk und Donezk zu unabhängigen Teilrepubliken erklärt hat, ist ein klarer Bruch des Völkerrechts. Das haben wir am 22. Februar in einer spontanen, fraktions- und parteiübergreifenden Kundgebung vor dem Haus der Bremischen Bürgerschaft deutlich zum Ausdruck gebracht. Jetzt ist entschiedenes und gemeinsames Handeln erforderlich, um das Völkerrecht und die Souveränität der Ukraine zu schützen. Das brachte Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff bei der parteiübergreifenden Kundgebung auf dem Marktplatz in einer emotionalen Rede deutlich zum Ausdruck. Die CDU Bremen schließt sich dem uneingeschränkt an.

Letzte News

Alle News

Einstimmig hat die Landes-CDU Bremen Frank Imhoff als Spitzenkandidaten für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft im Mai 2023 gewählt. Der langjährige Abgeordnete aus Strom und Präsident der Bremischen Bürgerschaft erhielt 100 Prozent der Stimmen aller anwesenden Mitglieder beim Landesparteitag am 21. Mai.

Der Landesvorstand der CDU Bremen schlägt den Parteimitgliedern Frank Imhoff als Spitzenkandidaten zur Bürgerschaftswahl 2023 vor. Das entschied das Gremium am 16. Mai ohne Gegenstimme. Landesvorsitzender Carsten Meyer-Heyer über das klare Votum: „Frank Imhoff ist derjenige, den Bremen jetzt dringend braucht.