Terminhinweis
Foto von Thomas Bierbricher mit CDU-Logo in der Ecke

In seinem Buch „Mitte/Rechts“ beleuchtet Prof. Dr. Thomas Biebricher die internationale Krise des gemäßigten Konservatismus. Wie auch in anderen europäischen Ländern sieht sich die CDU zunehmend unter dem Druck linker und rechter Populisten. Ist die CDU stark genug sich weiter abzugrenzen, konservative Werte zu verteidigen und zudem eine moderne gesellschaftliche Entwicklung zu gestalten? Auf Einladung der CDU Bremen diskutieren Prof. Dr. Thomas Biebricher und Heiko Strohmann, Landesvorsitzender der CDU Bremen sowie Thomas Röwekamp, CDU-Bundestagsabgeordneter für Bremen, über das Spannungsfeld Moderne und konservative Werte. Moderation übernimmt der Journalist Jan-Philipp Hein. 

Die Veranstaltung unter dem Motto: „Damit alles bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern“, findet statt am: 

Dienstag, den 5. März 2024,

um 19 Uhr im Bremer Presseclub

(Schnoor 27, 28195 Bremen)

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. 

Wir bitten um Vorankündigung.

Prof. Dr. Thomas Biebricher lehrt als Heisenberg-Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorie. Er gilt als einer der führenden Experten für Fragen des deutschen Konservatismus.

Letzte News

Alle News

Der CDU-Kreisverband Bremen-Stadt hat auf seinem turnusgemäßen Kreisparteitag Jens Eckhoff erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Eckhoff konnte dabei 94 Prozent auf sich einigen, bei über 120 abgegebenen Stimmen.

Auf Einladung der CDU Bremen hat Prof. Dr. Thomas Biebricher am Mittwochabend mit dem CDU-Landesvorsitzenden Heiko Strohmann über die internationale Krise des Konservatismus gesprochen. Moderiert wurde die Veranstaltung mit dem Titel "Damit alles bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern“ vom Autor und Journalisten Jan-Philipp Hein.