Neue Wege: Podcast zum Gesundheitswesen
Rainer Bensch

Wie Profis aus Bremen und Bremerhaven unser Gesundheitswesen verbessern würden, das erfahren Bürgerinnen und Bürger durch die neue Initiative „Bremen aber gesund“ der Landes-CDU Bremen. Gesundheitspolitiker Rainer Bensch erläutert die Informationskampagne: „In den vergangenen Monaten haben wir zahlreiche Gespräche mit Akteuren verschiedener medizinischer Bereiche im Land Bremen geführt. Damit sich die Menschen einen Eindruck vom fachlichen Austausch machen können, veröffentlichen wir die Reihe per Audio-Podcast. Außerdem informieren wir mit unserer neuen Internetseite bremenabergesund.de über die Ergebnisse und Herausforderungen im Gesundheitswesen. Wir, das sind neben mir auch unsere Gesundheitspolitikerinnen Sina Dertwinkel vom Kreisverband Bremerhaven, Wiebke Winter und Helga Lürßen aus Bremen-Nord sowie Simon Zeimke aus Bremen-Stadt. Zum Auftakt diskutieren wir mit Dr. Bernhard Rochell und Peter Kurt Josenhans von der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen. Es folgen Gespräche mit der Bremischen Krankenhausgesellschaft, dem Hausärzteverband und dem Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich aufgerufen, ihre Sorgen und Vorschläge als Rückmeldung auf die Podcasts an uns zu senden.“

Die Audio-Beiträge sollen tiefere Einblicke in das komplexe Gesundheitssystem geben und Anregungen für kluge Zukunftsinvestitionen „Made in Bremen“ im gesamten Feld der Gesundheitsversorgung liefern. Für höreingeschränkte Menschen gibt es ein Transkript des jeweiligen Audio-Podcasts unter www.bremenabergesund.de. Dort können per E-Mail auch Vorschläge an die Gesundheitspolitiker der CDU geschickt werden. Zu finden sind die kostenlosen Beiträge im Audio-Format auch im Apple Music Store sowie auf Spotify.

Letzte News

Alle News

Die CDU ist klar stärkste Partei in Deutschland geworden. Sie hat doppelt so viele Stimmen wie die Sozialdemokraten erhalten. Damit sind der rot-grüne Kurs in Europa und die Politik der Ampel in Berlin abgewählt und abgestraft worden. Das gilt auch für Rot-Rot-Grün in Bremen mit einem Verlust von insgesamt 11,5 Prozentpunkten.

„Wir haben das klare Ziel, Bremen und Bremerhaven als starke Akteure in einem zukunftsfähigen Europa zu positionieren“, erklärt Heiko Strohmann, Landesvorsitzender der CDU Bremen. „Dazu gehört für uns auch die Abschaffung der Zivilklausel.“ Auf ihrem vergangenen Parteitag (25.