Carsten Meyer-Heder setzt sich für schnelleres Internet in Timmersloh ein.

CDU-Spitzenkandidat bei Frühschoppen in der Orchideenzüchterei „Bock Bio Science“
CDU-Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder bei Frühschoppen in der Orchideenzüchterei „Bock Bio Science“

CDU-Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder bei Frühschoppen in der Orchideenzüchterei „Bock Bio Science“

Borgfeld ist schon fast ein zweites Zuhause für den CDU-Spitzenkandidaten Carsten Meyer-Heder. Nach drei Terminen im letzten Jahr kam er jetzt zum CDU-Frühschoppen in die Orchideen-Züchterei „Bock Bio Science“ in Timmersloh. Rund 80 Personen waren der Einladung des CDU-Ortsverbandes Borgfeld gefolgt. Ein Thema war die schlechte Internetversorgung in dem ländlich geprägten Ortsteil. „Dass der Breitbandausbau mit den vom Bund zur Verfügung gestellten Mitteln in Bremen nicht schneller geht, kann ich nicht akzeptieren“, sagte der IT-Unternehmer.

Meyer-Heder hatte seinen letzten Besuch bei der Timmersloher Unternehmerin Ulricke Kleemeyer, bei dem die Internetprobleme ebenfalls thematisiert worden waren, zum Anlass genommen nachzuhaken. Er sei guter Dinge, dass die Auftragsvergabe für den Internetausbau auf einem guten Weg sein, berichtete Meyer-Heder. Wann die Arbeiten in dem vorgesehenen Zeitraum von zwei Jahren konkret durchgeführt würden, liege aber im Ermessen des jeweils beauftragten Betreibers. Eine kurzfristige Verbesserung der Netzabdeckung könne über den Aufbau einer Richtfunkstrecke bis nach Timmersloh erreicht werden. Dabei kämen bei 18 angeschlossenen Haushalten etwa 50 Euro monatlich zusammen, rechnete Meyer-Heder vor. Hinzu käme noch eine Verkabelung von einer in Timmersloh einzurichtenden Anschlussstelle zu den jeweiligen Haushalten.

Meyer-Heder setzte sich außerdem für mehr Wohnraum für ältere Menschen ein. Damit dürfte er dem Borgfelder Seniorenbeauftragten Johannes Huesmann, der sich seit Jahren für mehr bezahlbare Seniorenwohnungen einsetzt, aus dem Herzen gesprochen haben. Ein weiteres Anliegen des CDU-Spitzenkandidaten: die innere Sicherheit. In Anspielung auf die durch die Polizeireform erfolgte Reduzierung der Öffnungszeiten des Polizeireviers Horn auf zwei Stunden täglich sprach sich der Bürgermeisterkandidat für deutlich längere Öffnungszeiten in Horn und in Borgfeld aus. „Dazu brauchen wir eine handlungsfähige Justiz, die die Täter schnell verurteilt“, forderte Meyer-Heder unter dem Applaus des Publikums.

Lobend äußerte sich der CDU-Mann zu den Leistungen der örtlichen Landwirtschaft. Borgfelder Landwirte nähmen bei der Versorgung der Bevölkerung mit regionalen Produkten eine wichtige Rolle ein. Gerade vor dem Hintergrund der extremen Wetterbedingungen im letzten Jahr müsse sich die Politik wieder verstärkt um die Landwirtschaft kümmern, so Meyer-Heder. Und er sagte es nicht nur. Unmittelbar vor dem Frühschoppen hatte er den landwirtschaftlichen Betrieb von Carsten Schnakenberg besichtigt und sich dort vor Ort informiert.

Bremen, 24.3.2019

Gabi Piontkowski
CDU-Ortsvorsitzende Borgfeld

Bei Rückfragen: Tel. 0171/3615985

Letzte News

Alle News

Zu den Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2021 erklärt der Vorsitzende des CDU-Landesverbands Bremen, Carsten Meyer-Heder:

Anlässlich der Bundestagswahlen 2021 besucht Armin Laschet, Kanzlerkandidat und Bundesvorsitzender der CDU/CSU, diese Woche Bremen.  Zu der öffentlichen Veranstaltung auf dem Marktplatz laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein.  Sie findet statt am: 

Donnerstag, 16. September 2021
gegen 14 Uhr
Marktplatz Bremen