Besuch mit Bundestagsabgeordneter Serap Güler beim Rat für Integration
Gruppenbild FRank Imhoff, Serap Güler, Wiebke Winter Und Rat für Integration
Die CDU Bremen steht fest zum Dialog über zentrale Fragen von Integration und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Das betonte das CDU-Spitzenduo Frank Imhoff und Wiebke Winter in prominenter Begleitung durch die Bundestagsabgeordnete Serap Güler bei einem Besuch beim Bremer Rat für Integration. Imhoff erläutert: „Bremen ist eine weltoffene Stadt und seit jeher Anziehungspunkt für Menschen aus verschiedenen Regionen und Ländern. Die daraus entstehende gesellschaftliche Vielfalt bietet viele Chancen, die wir nutzen wollen. Wir wissen um die großen gesellschaftlichen Aufgaben insbesondere in den Bereichen Sprachkenntnisse, Bildung, Wohnen und Arbeit in unseren beiden Städten. Die Gemeinsamkeiten in den Vordergrund zu stellen, einander zuzuhören und voneinander zu lernen, ist der Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben und eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft. Ich schätze die Arbeit des Bremer Rates für Integration für ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Bremerinnen und Bremer sehr und freue mich über den umfangreichen Fragenkatalog zur Bürgerschaftswahl.“ Bundestagsabgeordnete Serap Güler begleitete Imhoff zum Rat für Integration im Vorfeld des CDU-Neujahrsempfanges, auf dem sie als Ehrengast die Hauptrede hält. Die ehemalige nordrheinwestfälische Staatssekretärin für Integration zeigte sich angetan von der Arbeit des Bremer Rates und hob Bildungsfragen als das zentrale Thema für eine gelingende Integration jedes Landes und jeder Stadtgesellschaft hervor: „Die Schulpolitik in einigen Bundesländern zeigt: Als Staat können wir es schaffen, allen Kindern – egal welcher sozialer Herkunft – gleiche und gerechte Chancen zu geben, damit sie selbstbestimmt Verantwortung für ihre Zukunft übernehmen können. Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung wiederum schützen uns alle vor einfachen Parolen und falschen Versprechungen – den größten Gefahren der Demokratie.“ Der Bremer Rat für Integration überreichte Bürgermeisterkandidat Frank Imhoff und Wiebke Winter im Beisein von Serap Güler MdB einen neun Felder umfassenden Fragenkatalog zur Bürgerschaftswahl am 14. Mai. Das 2005 konstituierte Gremium arbeitet ehrenamtlich und wird von der Stadt Bremen unterstützt. In den neun Wahlprüfsteinen fordert der Rat unter anderem ein chancengerechtes Bildungs- und Betreuungssystem, einen stärkeren Diskriminierungsschutz sowie mehr Demokratieförderung und Teilhabe. FOTO: Serap Güler MdB (fünfte von rechts), Frank Imhoff und Wiebke Winter zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Bremer Rates für Integration, Mircea Ionescu (fünfter von links), und weiteren Mitgliedern. Link zum Entwurf des Regierungsprogramms der CDU Bremen: https://www.cdu-bremen.de/sites/default/files/2023-01/CDU%20BREMEN_REGIERUNGSPROGRAMM_ENTWURF.pdf Zur Website des Tandems Imhoff-Winter: www.das-tandem.de Zum Vormerken: Donnerstag, 9. März, Programmparteitag zur Diskussion und Verabschiedung des Regierungsprogramms

Letzte News

Alle News

Der CDU-Kreisverband Bremen-Stadt hat auf seinem turnusgemäßen Kreisparteitag Jens Eckhoff erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Eckhoff konnte dabei 94 Prozent auf sich einigen, bei über 120 abgegebenen Stimmen.

Auf Einladung der CDU Bremen hat Prof. Dr. Thomas Biebricher am Mittwochabend mit dem CDU-Landesvorsitzenden Heiko Strohmann über die internationale Krise des Konservatismus gesprochen. Moderiert wurde die Veranstaltung mit dem Titel "Damit alles bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern“ vom Autor und Journalisten Jan-Philipp Hein.